Hintergründe des Projekts NFDM-Sprint

Gesetzliche Grundlage

Das Sozialgesetzbuch V und hier vor allem der § 291a ff. regelt die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) und den Aufbau der Telematikinfrastruktur – sowie u.a. auch das Thema Notfalldaten-Management (NFDM) als eine ihrer ersten Anwendungen. Zuletzt hat das am 1. Januar 2016 in Kraft getretene E-Health-Gesetz die Anforderungen noch einmal präzisiert: Es setzt Fristen für die Einführung von Anwendungen wie Versichertenstammdaten-Management, Notfalldaten, elektronische Kommunikation der Leistungserbringer und elektronische Medikationsdaten.

Zuständigkeit

Geplant ist, dass das Notfalldaten-Management ab Anfang 2018 Ärzten bundesweit zur Verfügung steht. Die Entwicklung des Notfalldaten-Managements als medizinische Fachanwendung der eGK liegt in den Händen der gematik und der Bundesärztekammer als federführendem Gesellschafter.

Voraussetzungen für die Einführung

Mit Einführung des Notfalldaten-Managements werden Ärzte auf Wunsch ihres Patienten Notfalldaten aufnehmen und auf dem Chip der elektronischen Gesundheitskarten speichern können – und Ärzte in der Notfallversorgung oder Rettungsdienste diese Angaben über ihr Kartenlesegerät einsehen. Bis dahin aber sind eine ganze Reihe von technischen Voraussetzungen in Einrichtungen des Gesundheitswesens (z. B. Arztpraxen, Krankenhäuser) zu schaffen. 

Erprobung der Prozesse

Bereits vor der technischen Erprobung setzt das Projekt NFDM-Sprint als Forschungsprojekt den Schwerpunkt auf die mit der Einführung des NFDM verbundenen Prozesse bei der Anlage von NFD:

  • in der ärztlichen Praxis
  • unter realen Bedingungen
  • in einem eher kleinen regionalen Rahmen.

Damit soll eine hohe Qualität zum Start gewährleistet werden.

Ziel

Das Ziel ist eine anwenderorientierte und zukunftssichere Entwicklung dieser medizinischen Anwendung der Telematikinfrastruktur. Nähere Informationen zu den Gegenständen und Kriterien der wissenschaftlichen Begleitung des Projekts NFDM-Sprint finden Sie hier.

Wenn die entscheidenden Elemente der Telematikinfrastruktur flächendeckend zur Verfügung stehen, wird eine Erprobung der technischen Aspekte des Notfalldaten-Managements im Zusammenspiel aller Komponenten der Telematikinfrastruktur für das Gesundheitswesen folgen.

Weitere Hintergrundinformationen

Bundesärztekammer

Auf der Website der Bundesärztekammer, die im Auftrag der anderen Gesellschafter der gematik die sachgerechte Umsetzung einer der ersten freiwilligen medizinischen Anwendungen der elektronischen Gesundheitskarte verantwortet, finden sich weitere umfangreiche Hintergrundinformationen zum Notfalldaten-Management. So z.B. das Lastenheft und das Rechtsgutachten zum Notfalldaten-Management:

Notfalldaten-Management auf der eGK - Informationen auf der Website der Bundesärztekammer

Wissenschaftliche Literatur

Im Folgenden finden sich wissenschaftliche Veröffentlichungen zum Thema Notfall-Datenmanagement, die u.a. als Grundlagen für die weitere wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema dienen.

Neuhaus P, Dugas, M: Notfalldatensätze im Vergleich. Meeting Abstract - GMDS 2014. 59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS). Göttingen, 07.-10.09.2014. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House
Schenkel J, Albert J, Butz N, Born J, Juhra C: Notfalldatenmanagement: Was genau soll auf die Karte?; Dtsch Arztebl 2015; 112(19): A-866 / B-729 / C-705
Born J, Albert J, Butz N, Loos S, Schenkel J, Gipp C, Juhra C: The Emergency Data Set for the German Electronic Health Card – Which Benefits Can Be Expected? In: Studies in Health Technology and Informatics, Vol.212: eHealth2015 – Health Informatics Meets eHealth, S. 206-210. IOS Press, Amsterdam, 2015.
Or use your account on Unify

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Unify

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close